Der Filmtag im Überblick: 10. Mai - Gabriel - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Der Filmtag im Überblick: 10. Mai - Gabriel
Zurück zur Übersicht
17 10/05

Der Filmtag im Überblick: 10. Mai - Gabriel

© Public Domain
Meinungen
0
Tags: Fred Astaire, Steve McQueen, Cannes 2017, Go East 2017, Mary Tsoni, Fünf Seen Filmfestival 2017, Brian Welsh
Die anhaltenden Diskussionen rund um die Präsenz von Netflix im Wettbewerb von Cannes haben beim Festival zu einem Umdenken geführt. Wie heute in einer offiziellen Pressemledung verkündet wurde, müssen sich Filme ab dem kommenden Jahr darum bemühen, einen Kinostart in Frankreich zu haben, das heißt sie dürfen nicht nur auf Streamingplattformen vertrieben werden. Verhandlungen diesbezüglich dieses Jahr mit Okja und The Meyerowitz Stories waren gescheitert.

Zum Thema der Streamingplattformen äußerte sich jüngst auch Richard Brody im New Yorker. Für ihn markiert Netflix einen wichtigen Wechsel im Filmgeschäft.

Aktuelles
Zwei musikalische neue Projekte stehen in der Pipeline. Zum einen der von Steven Soderbergh co-produzierte Beats, ein Film über die Rave-Bewegung in Schottland von Brian Welsh. ScreenDaily weiß mehr dazu. Und zum anderen arbeitet Steve McQueen derzeit an einer Doku über Rap-Legende Tupac Shakur, wie der Hollywood Reporter berichtet.

Bleiben wir musikalisch für ein kurzes Intermezzo: Nachdem wir uns gestern zur Einstimmung auf Cannes etwas mit Jurypräsident Pedro Almodóvar befasst haben, setzen wir das heute mit einem anderen Jurymitglied fort: Gabriel Yared, den man ohne zu zögern als einen der größten Filmkomponisten unserer Zeit bezeichnen kann.





Bei Festivalists gibt es einen spannenden Text und ein Interview zum Symposium beim diesjährigen Go East-Festival, das sich mit Fragen des Feminismus und Filmemacherinnen in Mittel- und Osteuropa beschäftigte.

Mit dem Gastland Ungarn wird man sich dieses Jahr vom 27. Juli bis zum 5. August beim Fünf Seen Filmfestival befassen. Insgesamt sollen rund 130 Filme in über 300 Vorstellungen gezeigt werden.

Fundstücke
Dieses Jahr ist er noch nicht zurück in Cannes, aber den Schatten der Persona non grata spürt man überall. Ein wunderbares Video-Essay über Lars von Trier:



Bei Design You Trust ist eine schöne Sammlung textloser Filmplakate erschienen.

Trauerfall: Mary Tsoni
Die griechische Schauspielerin Mary Tsoni, die wir vor allem aus Yorgos Lanthimos Dogtooth kennen, ist im Alter von nur 30 Jahren verstorben. Die Umstände sind laut Variety noch unklar.

Geburtstagskind: Fred Astaire (1899-1987)
“Dancing is a sweat job.”



Filmtipp des Tages
Neben Astaire hat auch der spannende Regisseur David Mackenzie am heutigen 10. Mai Geburtstag. Neben seinem oscarnominierten Hell or High Water wollen wir euch vor allem seinen gefährlichen, verführerischen Kanalkrimi Young Adam empfehlen.



Im TV beginnen die Cannes-Vorbereitungen. Heute mit Bande de filles von Céline Sciamma. Mehr Cannes unter anderem mit Jim Jarmusch und einen großen Film von Miklós Jancsó gibt es in unserer TV-Schau.

Trailer
Die Nazis from Outer Space sind wieder zurück: Im Sequel zu seinem abgedrehten SciFi-Abenteuer lässt es der finnische Regisseur Timo Vuorensola wieder so richtig krachen: Nach der Niederlage auf dem Planeten Erde verfolgt der Führer-Nachfolger Wolfgang Kortzfleisch nur ein Ziel: Rache. Und die Herrschaft über die Welt natürlich.


Iron Sky 2: The Coming Race

Nachdem sie eine gefährliche Droge zu sich genommen hat, driftet Theresa immer weiter in paranoide Albträume beängstigenden Ausmaßes ab.


Woodshock

In Burma lebt der ehrwürdige buddhistische Mönch Wirathu. Er ist hoch angesehen und hat Einfluss. Ein Treffen mit ihm offenbart eine Reise in den alltäglichen Rassismus, wo Islamophobie zu Gewalt führt. Und das in einem Land, in dem 90% der Bevölkerung Buddhisten sind, eine Religion, die auf friedvollen und toleranten Umgang basiert.


Le vénérable W.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope