• Home
  • News
  • Danny Boyle plant Film über das legendäre 1973er Tennismatch "Battle of the Sexes"
Zurück zur Übersicht
14 20/02

Danny Boyle plant Film über das legendäre 1973er Tennismatch "Battle of the Sexes"

© Bang Showbiz
Meinungen
0
Tags: Mafia, Sport, Emanzipation, USA, 1970er Jahre, Tennis, Danny Boyle, Billie Jean King, Bobby Riggs, Geschlechterkampf
Seitdem im letzten Sommer Trance - Gefährliche Erinnerung in die Kinos kam, ranken sich immer wieder Gerüchte darum, welchen Stoff Danny Boyle als nächstes anpackt. Mittlerweile hat der Regisseur sich eine ganze Menge an Möglichkeiten angesammelt. Nun ist noch ein Film dazugekommen.

In letzter Zeit hat Danny Boyle immer wieder angekündigt, sich mit seinen nächsten Filmen der Vergangenheit zuwenden zu wollen, und nun berichtete die NY Post, der Filmemacher plane ein Biopic über die berühmte Tennisspielerin Billie Jean King. Wer in dem Sport halbwegs bewandert ist, wird sicher bescheid über das Match wissen, das im Jahre 1973 betitelt als 'Kampf der Geschlechter' in die Sporthistorie einging. Ihr Gegner war Bobby Riggs, der mit 55 Jahren aus dem Ruhestand zurückgekehrt war und Frauentennis allgemein verspottete. Nun, was soll man sagen: King putzte Riggs vom Platz und das mit Bravour. Jahre später kamen schließlich Gerüchte auf, Bobby Riggs habe das Spiel nur für die Mafia inszeniert, um Schulden begleichen zu können. Billie Jean King hat diese Version immer abgestritten.

Es ist jedenfalls nicht das erste Mal, dass das berühmte Tennismatch filmisch bearbeitet wird. So entstand beispielsweise 2001 das Dokudrama When Billie Beat Bobby, in dem Holly Hunter die Hauptrolle der Tennisdame übernahm. Auch die Dokureihe American Masters nahm sich des Ereignisses bereits an. In das neue Projekt von Danny Boyle ist Billie Jean King nun angeblich höchstpersönlich mit einbezogen und obwohl es sich noch in einer frühen Phase befindet, steht schon fest, dass Simon Beaufoy (Slumdog Millionär) das dazugehörige Script aus dem Ärmel schütteln soll. Es gilt als wahrscheinlich, dass der Streifen dann auch Battle of the Sexes genannt wird.

Der Stapel der möglichen Filme wächst also, die Danny Boyle demnächst realisieren könnte. In einem Interview verriet er kürzlich, er plane zwei Historienfilme, allerdings nicht im Stil von Downton Abbey und Co. Vielmehr sei das eine eine Literaturadaption, das andere entstehe nach einem Drehbuch von John Hodge (Trainspotting - Neue Helden). Zu eben genanntem Film wird übrigens schon seit Langem über ein Sequel spekuliert und dann ist da noch die Spielfilmversion der Dokumentation Smash and Grab. Es dürfte Danny Boyle nicht langweilig werden.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope