• Home
  • News
  • Daisy Ridley im Gespräch um das "Tomb Raider"-Reboot
Zurück zur Übersicht
16 11/03

Daisy Ridley im Gespräch um das "Tomb Raider"-Reboot

© CC BY-SA 3.0 Gage Skidmore
Meinungen
0
Tags: Franchise, Blockbuster, Reboot, Roar Uthaug, Daisy Ridley, MGM, Tomb Raider
Eigentlich wollte MGM für das Reboot der Tomb Raider-Reihe eine weibliche Regisseurin finden. Stattdessen verpflichtete man dann den norwegischen Regisseur Roar Uthaug (The Wave - Die Todeswelle). Für das Publikum dürfte aber ohnehin am wichtigsten sein, wer die Hauptrolle übernimmt.

Nachdem es eine Weile still um das Franchise war, drangen nun neue Berichte um die Besetzung eben jener wichtigsten Rolle ans Licht. So soll sich Daisy Ridley in Verhandlungen um Tomb Raider befinden, was ihre zweite große Rolle in einem Franchise nach Star Wars: The Force Awakens wäre. Noch ist über ihre Besetzung allerdings nichts entschieden, und auch andere Schauspielerinnen sollen unbekannterweise für den Part in Frage kommen.

Was gegen Ridley sprechen könnte, ist ihr Terminkalender. Schließlich dürfte das Star Wars-Franchise sie in den nächsten Jahren ziemlich auf Trab halten. So passt beispielsweise ins Bild, dass sich derzeit auch keine anderen Verpflichtungen auf ihrer To-Do-Liste finden. Aktuell steht Daisy Ridley für Star Wars: Episode VIII vor der Kamera, der am 15. Dezember 2017 in die Kinos kommen soll.

Der erste Film der neuen Tomb Raider-Serie erscheint planmäßig ebenfalls im Jahre 2017. Das Drehbuch verantwortet der Autor Evan Daugherty, der zuletzt auch das Script zum Märchen-Sequel The Huntsman & The Ice Queen ablieferte.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope