Crowdfunding für Jan Henrik Stahlbergs "Fikkefuchs" hat begonnen - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Crowdfunding für Jan Henrik Stahlbergs "Fikkefuchs" hat begonnen
Zurück zur Übersicht
15 31/03

Crowdfunding für Jan Henrik Stahlbergs "Fikkefuchs" hat begonnen

© POISON GmbH
Meinungen
0
Tags: Vater-Sohn-Beziehung, Crowdfunding, Jan Henrik Stahlberg, Franz Rogowski
Für seinen neuen Spielfilm Fikkefuchs will der deutsche Writer-Director und Schauspieler Jan Henrik Stahlberg – bekannt als Ex-Philosophiestudent und Moralist "Herr Mux" aus der schwarzen Komödie Muxmäuschenstill (2003) – 200.000 Euro per Crowdfunding erzielen.

Sobald 70.000 Euro erreicht sind, sollen die Dreharbeiten in Berlin beginnen. Ein erster Trailer gibt Einblick in die Geschichte:


(Trailer zu Fikkefuchs)

Stahlberg ist darin als Vater zu sehen, der seinem Sohn Thorben (verkörpert von Franz Rogowski aus Love Steaks) zeigen soll, wie man ein "Fikkefuchs" (also ein Mann, der die Frauen versteht) wird. Aber ist der Vater (genannt "Rocky") der Richtige für diesen Job? Einst galt er jedenfalls als "größter Stecher von Wuppertal" – und "Frauen ansprechen ist wie Schuhe binden: Das verlernt man nicht", glaubt "Rocky".

Das Vater-Sohn-Gespann, das Stahlberg und Rogowski in Fikkefuchs verkörpern werden, lernt sich erst spät kennen – als der 25-jährige Sohn eines Tages vor der Tür des 49-jährigen Vaters steht. Auf der Crowdfunding-Seite des Projekts wird das geplante Werk als "kleiner, schmutziger" und "unbequem unterhaltsamer" Film angekündigt. Die Macher versprechen feine Komik und Ehrlichkeit.

Weitere Informationen finden sich auf der Facebook-Page des Films. Zudem gibt es auf vimeo.com noch eine unzensierte Version des Trailers zu Fikkefuchs zu sehen.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope