Cannes-New: 19. Mai - Tag 3 - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Cannes-New: 19. Mai - Tag 3
Zurück zur Übersicht
17 19/05

Cannes-New: 19. Mai - Tag 3

© Netflix
Meinungen
0
Tags: Agnès Varda, Netflix, Cannes 2017, Valeska Grisebach
“Es ist schon ein wenig seltsam, aber Okja ist zum bisher größten Politikum der diesjährigen Filmfestspiele in Cannes geworden.”, schreibt Beatrice Behn in ihrer durchaus begeisterten Besprechung zum Netflix-Film von Bong Joon-ho. Tatsächlich gab es einigen Wirbel um die und in der Pressevorführung des Films. Bei SpiegelOnline könnt ihr darüber lesen. Die Debatte hatte uns in den News der vergangenen Tage immer wieder beschäftigt.



News

Ein weiteres Thema in Cannes ist dieser Tage natürlich die Terrorbedrohung. Die Sicherheitskräfte wehren sich dagegen mit Palmenkübeln wie in der TAZ festgestellt wird.

Cannes ist sehr groß. Nicht alles, was dort gleichzeitig stattfindet, können wir für euch abdecken. Zum Beispiel gibt es die Semaine de la Critique. Was genau das ist und was man dort sehen kann, wurde bei Mubi Notebook beleuchtet.

Ach ja, in Cannes werden auch Folgen der neuen Staffel von Twin Peaks gezeigt. Und da wir uns so daran gewöhnt haben in den letzten Wochen, euch mit Material zur Kultserie zu versorgen, haben wir bei Filmschoolrejects ein schönes Videoessay gefunden, das Twin Peaks mit dem Film Noir in Verbindung setzt.

Videos

Natürlich gibt es auch dieses Jahr Vlogs aus Cannes mit Beatrice Behn und Joachim Kurz. Die beiden beweisen nicht nur, dass sie sich modisch äußerst präzise abstimmen können, sondern haben auch einiges über die gesehenen Filme zu erzählen.



Etwas schönes haben wir auch direkt aus dem Kino entdeckt. Die große Agnès Varda wird bei der Premiere von Visages, Villages mit Standing Ovations bedacht, was sie zu einer sehr herzigen Reaktion brachte.



Neues Bildmaterial aus Cannes-Filmen haben wir auch für euch. zum Beispiel zu Un beau soleil intérieur von Claire Denis. Unsere Besprechung findet ihr weiter unten.


Un beau soleil intérieur

Auch Sharunas Bartas ist wieder in der Quinzaine des Réalisateurs vertreten: Rokas und Inga melden sich freiwillig, um einen Van gefüllt mit Hilfsgütern für Kriegsgebiete in die Ukraine zu fahren. Pläne ändern sich und die beiden sind schnell auf sich allein gestellt. Sie durchqueren die leere, vom Krieg gezeichnete Donbass-Region. Sie nähern sich der Kriegsfront und verstehen mehr und mehr über das Leben in Kriegszeiten.


Frost

Besprechungen

“Grisebachs Team waren fast ausschließlich Frauen. Die DarstellerInnen fast ausschließlich Männer. Das Beobachten des anderen Geschlechts, hier ist es umgedreht, neugierig, präzise und verdammt spannend.” Sehr zufrieden war Beatrice Behn nicht nur, aber auch aus genderpolitischen Gründen mit dem ersten deutschen Film in Cannes, Valeska Grisebachs Western.

An seinen eigenen Ambitionen scheitert dagegen für Joachim Kurz Kornél Mundruczó mit seinem Jupiter’s Moon.

Ebenfalls nicht ganz glücklich wurde Maria Wiesner mit Claire Denis und Juliette Binoche in Un beau soleil intérieur.

Die nächste Newsübersicht gibt es am Montag. Auf dem Laufenden könnt ihr trotzdem ganz leicht auf unserer Übersichtsseite bleiben und natürlich berichten wir auch auf Facebook und Twitter von den Highlights, Enttäuschungen und Sensationen in Cannes.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope