• Home
  • News
  • Britt Robertson & Gary Oldman in Peter Chelsoms SciFi-Drama "Out of this World"
Zurück zur Übersicht
15 03/08

Britt Robertson & Gary Oldman in Peter Chelsoms SciFi-Drama "Out of this World"

© Creative Commons
Meinungen
0
Tags: Reise, Internet, Weltraum, Mars, Science Fiction, Gary Oldman, Coming of age, Romanze, Britt Robertson, Asa Butterfield, Peter Chelsom, Carla Gugino
Science Fiction ist in Hollywood so interessant wie lange nicht, und dass sämtliche Schauspielergenerationen daran Gefallen finden können, beweist der unbetitelte Film, der einst unter dem Namen Out of this World bekannt war.

Peter Chelsom zeichnet bei der SciFi-Liebesgeschichte für die Regie verantwortlich und inszeniert zu diesem Zwecke ein Drehbuch aus der Feder von Allan Loeb, der dazu eine eigene Kurzgeschichte weiterentwickelte. Darin geht es um einen Jungen, der als erster Mensch auf dem Planeten Mars geboren wird. Weil seine Mutter während der Geburt starb, wurde er in einer Kolonie aufgezogen und verbrachte viel Zeit im Internet - wo er mit 16 eine Romanze mit einem Mädchen aus Colorado beginnt. Nun ist er nicht mehr zu halten und entscheidet sich, im Universum auf die Suche nach ihr zu gehen. Das Problem: allein die ungewohnte Erdgravitation könnte für seinen Organismus den Tod bedeuten.

Asa Butterfield spielt in dem Werk den Jungen vom Mars, so viel steht schon seit einer Weile fest. Und nun wissen wir auch, dass die Nachwuchsdarstellerin Britt Robertson (A World Beyond) in die Rolle seines Love-Interests schlüpft. Die unwesentlich älteren Semester werden hingegen von Carla Gugino (Sucker Punch) und Gary Oldman vertreten.

Auf Britt Robertson warten demnächst auch das Drama Henry Joseph Church und der Horrorstreifen Jack Goes Home, wohingegen Asa Butterfield die Hauptrolle in Tim Burtons Peregrin's Home for Peculiars spielt, der am 03. März 2016 in den deutschen Kinos starten soll. Gary Oldman war hingegen zuletzt im leidlich erfolgreichen Historienthriller Kind 44 zu sehen.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope