Bradley Cooper will das Remake von "A Star Is Born" mit Beyoncé Knowles drehen - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Bradley Cooper will das Remake von "A Star Is Born" mit Beyoncé Knowles drehen
Zurück zur Übersicht
15 25/03

Bradley Cooper will das Remake von "A Star Is Born" mit Beyoncé Knowles drehen

© Creative Commons
Meinungen
0
Tags: Remake, Sängerin, Bradley Cooper, Clint Eastwood, Beyoncé Knowles, Star, Regiedebüt, Warner Bros.
Eines steht schon mal fest: wir werden Bradley Cooper in nächster Zeit definitiv als Regisseur erleben. Die Frage ist nur, für welchen Film.

Im vergangenen Januar standen noch alle Zeichen auf Honeymoon with Harry, in dem Cooper neben Robert de Niro auch gleichzeitig eine Hauptrolle übernehmen wollte. Der Film befindet sich nach wie vor in Planung, aktuell ist aber ein anderes Projekt interessanter geworden. Schon seit Jahren soll bei Warner Bros. ein Remake von A Star Is Born entstehen. Die ikonische Aufstiegsgeschichte wurde im Jahre 1937 zum ersten Mal von William A. Wellman verfilmt, 1954 folgte die Version mit Judy Garland und zuletzt im Jahre 1976 die mit Barbra Streisand und Kris Kristofferson.

Und auch die Neuauflage hat im Grunde schon einige Jahre auf dem Buckel. Stars wie Leonardo DiCaprio, Christian Bale, Will Smith oder Tom Cruise interessierten sich für die Hauptrolle und Clint Eastwood sollte ursprünglich auf dem Regiestuhl Platz nehmen. Nun ist es Bradley Cooper, der um den Part verhandelt und sich am liebsten auch gleich in der Regie ausprobieren würde. Die einzige Personalie, die seit Jahren kontinuierlich mit A Star Is Born in Verbindung gebracht wird, ist Beyoncé Knowles, die in Filmen wie Dreamgirls ihr Schauspieltalent bewiesen hat. Für den neuen Anlauf wurde sie zwar noch nicht offiziell angefragt, allerdings gilt es als sicher, dass Warner Bros. in Verhandlungen mit ihr eintritt, sobald der Deal mit Bradley Cooper klar ist.

Der Tausendsassa wird sich an der neuen Spielfilmversion außerdem als Produzent beteiligen und ein Auge auf das Drehbuch werfen, dessen aktuellste Fassung von Will Fetters (The Best Of Me - Mein Weg Zu Dir) stammt. Hierzulande ist Cooper wieder ab dem 20. August 2015 in Cameron Crowes Komödie Aloha zu sehen. Im Januar 2016 folgt dann Joy - einmal mehr an der Seite von Jennifer Lawrence.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope