• Home
  • News
  • Berlinale: Teddy Award für "Ausente"
Zurück zur Übersicht
11 19/02

Berlinale: Teddy Award für "Ausente"

© Internationale Filmfestspiele Berlin
Meinungen
0
Tags: Berlinale 2011, Teddy Award, Marco Berger
Berlin - Zum 25. Mal wurde in diesem Jahr der Teddy Award für die besten schwul-lesbischen Filme im Programm der Berlinale verliehen. Den Preis für den Besten Spielfilm sicherte sich der argentinische Regisseur Marco Berger für Ausente.



In Ausente kompromittiert der Schüler Martin seinen Sportlehrer Sebastian. Erst nach einem Unfall wird auch Martin bewusst, wie stark seine Zuneigung zu Martin ist. "Die einzigartige Kombination des Films aus homoerotischem Begehren, Ungewissheit und dramatischer Spannung reflektiert das feine Verständnis der Genre-Konventionen und der kinematographischen Sprache des Regisseurs.", so die Jury in ihrer Begründung.

Die französische Regisseurin Marie Losier erhielt für The Ballad of Genesis and Lady Jaye den Teddy für den Besten Dokumentarfilm.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope