Andrés Muschietti ("Mama") übernimmt die Regie bei der Stephen King-Verfilmung "The Jaunt" - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Andrés Muschietti ("Mama") übernimmt die Regie bei der Stephen King-Verfilmung "The Jaunt"
Zurück zur Übersicht
15 16/03

Andrés Muschietti ("Mama") übernimmt die Regie bei der Stephen King-Verfilmung "The Jaunt"

© Universal Pictures
Meinungen
0
Tags: Technologie, Reise, Zukunft, Literaturverfilmung, Mars, Science Fiction, Stephen King, Teleportation, Andrés Muschietti, Kurzgeschichte, Adaption, Betäubung
Am vergangenen Wochenende sicherte sich Brad Pitts Produktionsfirma Plan B die Filmrechte an Stephen Kings Kurzgeschichte The Jaunt. Es ist damit zu rechnen, dass nun alles ganz schnell geht.

Denn ein Regisseur ist schon gefunden, der die Story auf der großen Leinwand realisieren soll. Andrés Muschietti hat seinen Einstand als Spielfilmregisseur im vorletzten Jahr mit dem Horrorfilm Mama gegeben, der Jessica Chastain in einer Hauptrolle zeigte. Die Leistung war wohl ganz ordentlich, denn gemeinsam mit seiner Frau, der Produzentin Barbara Muschietti, wäre er wohl sonst kaum für das neue Projekt ausgewählt worden. Wie immer hält nämlich Stephen King so lange wie möglich seine schützende Hand über sein Werk und gewährt dem Studio einen Zeitraum von neunzig Tagen, in denen ein Drehbuchautor gefunden und weitere Entwicklungsschritte vorgenommen werden sollen. Auf diese Weise will der Schriftsteller sicher gehen, dass die Filmemacher es ernst mit seiner Arbeit meinen.

The Jaunt erschien im Jahre 1981 zuerst im Twilight Zone Magazine und vier Jahre später in seiner Anthologie Skeleton Crew und spielt in einem fiktiven 24. Jahrhundert. Mittlerweile wurde das sogenannte Jaunting erfunden, eine Form der Teleportation, mit der eine Familie einen Ausflug zum Mars unternehmen will. Aber das Transportmittel erweist sich als tückisch. Währenddessen müssen die Reisenden betäubt werden, denn die Zeit steht still und unter der Last zu vieler Gedanken können ihre Gehirne implodieren.

Zuletzt hatte sich Andrés Muschietti außerdem für die Literaturverfilmung Bird Box interessiert, in der eine Frau in einer postapokalyptischen Welt versucht, gemeinsam mit ihren zwei Kindern auf einem Fluss zu reisen. Das ursprünglich geplante Reboot von Die Mumie sagte der Filmemacher allerdings ab.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope