Amma Asante ("Dido Elizabeth Belle") dreht das Rassismusdrama "A United Kingdom" mit David Oyelowo & Rosamund Pike - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • Amma Asante ("Dido Elizabeth Belle") dreht das Rassismusdrama "A United Kingdom" mit David Oyelowo & Rosamund Pike
Zurück zur Übersicht
15 27/05

Amma Asante ("Dido Elizabeth Belle") dreht das Rassismusdrama "A United Kingdom" mit David Oyelowo & Rosamund Pike

© 20th Century Fox
Meinungen
0
Tags: Rassismus, Afrika, Ehe, Großbritannien, Kolonialismus, 1940er Jahre, Rassentrennung, David Oyelowo, Rosamund Pike, Amma Asante, Botswana
Mit A United Kingdom produziert David Oyelowo ein überaus spannendes Projekt. Jetzt hat er auch endlich die richtige Regisseurin für das Rassismusdrama gefunden.

Wie es aussieht, übernimmt Oyelowo in A United Kingdom selbst die Hauptrolle des Seretse Khama, eines Mitgliedes der königlichen Familie in der ehemaligen britischen Kolonie Bechuanaland, die heute den Staat Botswana ausmacht. Khama stellte dort den ersten Präsidenten. Aufmerksamkeit galt ihm aber insbesondere, weil er 1948 eine weiße Frau heiratete. Sein eigener Onkel versuchte ihn daraufhin unter Zuhilfenahme von Gewalt abzusetzen, später kündigte das Apartheid-Regime in Südafrika Gegenwind an und schließlich sah sich Großbritannien im Jahre 1951 gezwungen, Khama aus seinem Heimatland zu verbannen.

Wenn im Oktober 2015 die erste Klappe zu A United Kingdom fällt, wird nun aller Voraussicht nach Amma Asante auf dem Regiestuhl Platz nehmen, die mit dem Historiendrama Dido Elizabeth Belle bereits ihre Sensibilität im Umgang mit der Inszenierung von Rassismus bewies. Um die weibliche Hauptrolle verhandelt aktuell hingegen Rosamund Pike, die Oyelowo beispielsweise schon von der Arbeit an Jack Reacher kennt.

Im Augenblick steht der Schauspieler mit Lupita Nyong'o für Queen of Katwe vor der Kamera und darauf folgt der Krimi Three Seconds an der Seite von Luke Evans. Rosamund Pike hat hingegen Filme wie die Romanze The Mountain Between Us oder die Satire HHHH auf ihrer To-Do-Liste stehen.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope