40. Filmpreis für "Vier Minuten" - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Home
  • News
  • 40. Filmpreis für "Vier Minuten"
Zurück zur Übersicht
08 11/02

40. Filmpreis für "Vier Minuten"

Meinungen
0
Berlin - Im Rahmen der 58. Internationalen Filmfestspiele Berlin erhielt die Kordes & Kordes-Produktion Vier Minuten erneut drei internationale Auszeichnungen und hat damit die Schallmauer von insgesamt 40 Filmpreisen durchbrochen.

Die Preise für Besten Spielfilm und die Beste Hauptdarstellerin (Monica Bleibtreu) des 6th International Images Film Festival, Harare (Zimbabwe) nahm der Regisseur Chris Kraus aus den Händen des Kaufmännischen Direktors des Goethe-Instituts Dr. Jürgen Maier entgegen. "Ich bin völlig überrascht! Dass wir in Afrika zwei Preise gewonnen haben, hat uns bis heute niemand gesagt.", erklärte der Filmemacher den 300 geladenen Gästen auf dem traditionellen Berlinale-Empfang des Goethe-Instituts.

Des Weiteren erhielt die Produzentin Meike Kordes den "Coup de Foudre du Public" des französischen Branchenblattes écran total und des Kultursenders Canal Plus. Mit diesem Preis wird der große Erfolg von Vier Minuten beim französischen Kinopublikum gewürdigt. Wie Serge Siritzky, der CEO von "écran total" mitteilte, wurde dieser Preis aufgrund von Zuschauerbefragungen des Magazins ermittelt: "According to our weekly poll, the French public has been crazed by your film." Nur zehnmal im Jahr wird ein "Coup de Foudre du Public" verliehen. Nach drei Wochen Auswertung hat Vier Minuten in Frankreich bereits weit über 100.000 Zuschauer erreicht.

Das Liebesduell um zwei von Hannah Herzsprung und Monica Bleibtreu gespielte Pianistinnen in einem Frauengefängnis wird am 3. März 2008 in Großbritannien und am 18. April 2008 in den USA gestartet.

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope