Zurück zur Übersicht

Nocturnal Animals - Trailer

Meinungen
4

3 Sterne aus 65 Bewertungen

Nocturnal Animals - Trailer 2 (deutsch)

×

TRAILER & CLIPS ZU "Nocturnal Animals"

Die Tiere der Nacht, die Tom Ford ("A Single Man") in seinem zweiten Film beobachtet, sind menschlicher Art. In der Dunkelheit laufen sie umher. Die einen, weil sie es lieben, anderen aufzulauern und sie zu jagen. Die anderen, weil sie die unglücklichen Geschöpfe sind, die das Schicksal in der tiefen Nacht zur falschen Zeit an den falschen Ort gebracht hat. Opfer und Täter, Jäger und Gejagte.

Mehr lesen

MEINUNGEN

Ihre Meinung zu diesem Film (Felder mit * müssen ausgefüllt sein)

Bisherige Meinungen

(Anzeige: 4 von insgesamt 4)
Von: Sascha am: 05.01.17
Zu den u.g. Kommentaren: meiner Meinung nach lässt der Film mehrere Interpretationen zu! ;-) Aber das macht die Sache ja spannend und diskutabel und zu einem Film, den man definitiv nicht so schnell vergißt! Mir hat es jedenfalls Lust gemacht, mir demnächst die literarische Vorlage zuzulegen. Die Anfangssequenz ist schon, sagen wir mal, irritierend aber der Film an sich m.E. klasse und lohnenswert! Vorausgesetzt, man mag David Lynch Filme. Wer die nicht mag, soll sich das Kinogeld besser für einen anderen Streifen sparen.
Von: MrWest am: 30.12.16
Also ich hab den Film verstanden und fand ihn grandios. Das Buch überträgt sich auf die Figuren und auf die Vergangenheitsszenen. Ja, er hat Zeitsprünge und wechselt zwischen Fiktion und Realität, aber ein Unterschied ist erkennbar. Ebenfalls ist der Zusammenhang auch ersichtlich und lässt den Film im Großen & Ganzen sehr toll wirken.
Von: Kim am: 27.12.16
Ich fande den Film viel zu langweilig und an den meisten Stellen viel zu ausführlich und Detailliert. Außerdem hat mich der Film mehr verstört als es einer bisher getan hat. Es war nicht einmal so, dass man sich gegruselt hat, sondern ich war einfach nur verstört und verwirrt. Alles war durcheinander und man hat den Sinn des ganzen Films nicht wirklich verstanden. Ich kann ihn leider nicht empfehlen.
Von: Daniel am: 25.12.16
Komme gerade aus dem Film ... Kann obenstehende gute Kritik leider nicht teilen. Ich finde den Plot letztlich nur verstörend. Die Ästhetisiserung von Gewalt, insb. sexueller Gewalt, finde ich abstoßend. Ich kann leider auch nicht erkennen, inwieweit die drei erzählten Geschichten miteinander verwoben sind. Wenn, dann an der Oberfläche. Mehr nicht. Überhaupt ist die Geschichte für sich genommen schlichtweg platt. Gewinnbringend mögen die besonderen Filmeinstellungen sein. Solche gibt es aber in anderen Filmen - da fehlen dann allerdings nackte Vergewaltigungstote (Mutter und Tochter), die man auf ein rotes Sofa drappiert hat. Wer das ansprechend findet, okay, der sollte sich den Film anschauen.