Zurück zur Übersicht

Der Künstler Gottfried Helnwein - Trailer

Meinungen
2

5 Sterne aus 22 Bewertungen

Der Künstler Gottfried Helnwein - Clip 1

×

TRAILER & CLIPS ZU "Der Künstler Gottfried Helnwein"

Längst gehören seine mit irritierender Akkuratesse gemalten Bilder zum Fundus der Populär- wie der Hochkultur. Und dennoch sind sie auch heute noch gleich in mehrfacher Hinsicht ein Skandal, ein Aufreger und ein Tabubruch: Seit den frühen 1970er Jahren thematisiert er in seinem Bildern immer wieder geschändete, missbrauchte und verletzte Kinder und macht damit schon früh aufmerksam auf ein Tabuthema, das man damals schlichtweg nicht wahrnahm – oder es nicht wahrhaben wollte.

Mehr lesen

MEINUNGEN

Ihre Meinung zu diesem Film (Felder mit * müssen ausgefüllt sein)

Bisherige Meinungen

(Anzeige: 2 von insgesamt 2)
Von: Heidi Banerjee am: 17.01.11
Ich bin der Meinung,daß diese Bilder öffentlich ausgestellt werden sollen,und falls es sich beí den Trailern um Ausschnitte eines Gesamtwerkes handelt,wäre wichtig zu erfahren,ob dieser Film irgendwo und irgendwann zu sehen sein wird.Kürzlich lief im Nachbardorf eine Kampagnie gegen die private Unterbringung eines mehrfach straffällig gewordenen Gewaltverbrechers an Kindern,Jugendlichen und Frauen.Die Kampagnie benutzte eine Photomontage,die beim bloßen Hinsehen bei mir Entsetzen auslöste und ich in den Laden ging,um mich näher zu erkundigen.Die Aktion der Gemeinde hat hohe Wellen geschlagen mit dem Erfolg,daß die Familie Abstand von ihrem Vorhaben nahm.Dieser Straftäter sitzt wahrscheinlich noch in Haft,weil er selbst im Gefängnis sich Dinge hat zuschulde kommen lassen. Öffentlichkeitsarbeit ist unersetzlich und sehr effektiv. Wer hätte gedacht,daß das Naziregime millionenfach Menschenrechtsverletzungen verübte.Hat es wirklich niemand gewußt wie immer wieder behauptet wird? Wie steht es um die Heimkinder?Warum haben alle weggesehen,oder aus falscher Moral dieses Unrechtssystem unterstützt?Vermutlich ist das,was nach dem Krieg geschah,ein Ablenken von den Greueltaten während der Kriegsjahre.Vielleicht waren die Kinder auch nur die Opfer,die büßen mußten für die Mißstände und die Enttäuschungen einer ganzen Nation.
Von: dierk schäfer am: 21.06.10
Seit langem beschäftige ich mich mit dem Schicksal von ehemaligen Heimkindern. Viel früher bereits stieß ich auf die Bilder von Gottfried Helnwein mit den verstörend gemalten gequälten Kindern, verstörend, weil so irreal wirkend. Der Künstler schafft mit seinen albtraumartigen Bildern die Verbindung mit der albtraumhaften Realität: Einerseits mit den auch mir bekannten Bildern von zu Tode gequälten Kindern aus der Gerichtsmedizin, andererseits die Verbindung mit den mir vorliegenden Berichten gequälter ehemaliger Heimkinder. Der Film wird wohl leider nicht in unsere finstere Provinz kommen. Hier läuft (fast) nur Mainstream. Wann gibt’s den Film auf DVD?