Auguste Rodin - Trailer - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
Zurück zur Übersicht

Auguste Rodin - Trailer

Meinungen
1

2.2 Sterne aus 12 Bewertungen

Auguste Rodin - Trailer (deutsch)

×

TRAILER & CLIPS ZU "Auguste Rodin"

Der Autodidakt Auguste Rodin, der niemals eine anerkannte Ausbildung als Künstler genossen hatte, war bereits über vierzig, als er seinen ersten öffentlichen Auftrag vom französischen Staat erhielt, für das gerade neu eröffnete Musée des Arts Décoratifs in Paris ein Bronzetor, das sogenannte Höllentor, zu gestalten. Rund 37 Jahre arbeitete er an der Skulptur, die erst nach seinem Tod endgültig fertiggestellt werden konnte.

Mehr lesen

MEINUNGEN

Ihre Meinung zu diesem Film (Felder mit * müssen ausgefüllt sein)

Bisherige Meinungen

(Anzeige: 1 von insgesamt 1)
Von: bettina ullmann am: 10.09.17
Ja, ich kann der Kritik von Joachim Kurz leider nur zustimmen. Vieles ist aus meiner Sicht irgendwie nicht passiert: Skulpturen und Bildhauerei sind mir persönlich keine vertraute Kunstform, der Film hat mir den Zugang dazu aber auch nicht wirklich eröffnet / näher gebracht. Ich hatte auch das Gefühl, dass selbst den beiden Hauptdarstellern ein spezieller Bezug zu den Skulpturen weitgehend fehlt.... Ich hätte gerne mehr gehabt von solchen Momenten, wo die Besonderheit wie das Walzer tanzende Paar rüberkommen. Alles wirkte so nachgestellt. Sowohl Rodin und Camille Claudel waren komplexe Persönlichkeiten und so war auch ihre Beziehung. Komplexität, Ambivalenzen, Zerrissenheit, leidenschaftliche Liebe versus Kunst, all das hat vor allem die (durchaus sympathische) Hauptdarstellerin nicht repräsentiert. Diese ganzen Facetten der Persönlichkeiten, Ambivalenzen, künstlerischen Ambitionen, die Konflikte und das Straucheln, wenn das adäquate Feedback auf die eigene Arbeit ausbleibt, weibliche Künstlerinnen in der Zeit usw... konnten auch rein schauspielerisch nicht widergegeben werden. All diese Themen und Spannungen kamen nicht rüber, selbst wenn sie - wie es das Drehbuch vorgab - brav aufgesagt wurden. Und: Die Konturen von modernen Bikinihöschen auf den nackten hübschen Hintern der kichernden Fotomodelle gehören auch nicht in einen solchen Film, oder?