Zurück zur Übersicht

Auferstanden - Trailer

Meinungen
2

4 Sterne aus 5 Bewertungen

Auferstanden - Trailer (deutsch)

×

TRAILER & CLIPS ZU "Auferstanden"

"Wenn du es mit eigenen Augen gesehen hast und dennoch zweifelst", erklärt Yeshua dem römischen Tribun Clavius, "dann verstehst du, wie viel schwerer es jenen fällt, zu glauben, die es nicht mit eigenen Augen gesehen haben." Das ist im Grunde auch die eigentliche Botschaft dieses Films, dem man den missionarischen Eifer zu sehr anmerkt.

Mehr lesen

MEINUNGEN

Ihre Meinung zu diesem Film (Felder mit * müssen ausgefüllt sein)

Bisherige Meinungen

(Anzeige: 2 von insgesamt 2)
Von: Dieter am: 20.03.16
Manche können aus Geschichte etwas lernen, andere lernen vielleicht nie. Jesus hat gelebt, und wurde gekreuzigt. Das er aus dem Grab auferstanden ist, mussten selbst seine Feine (Römer und Juden) zugeben. Wäre er nicht auferstanden, dann gäbe es heute keine Christen: Seine Jünger hatten alle Hoffnungen aufgegeben, nachdem er gekreuzigt war. Sie gingen schon wieder ihren alten Berufen nach, und fischten wie früher. Aber die Begegnung mit dem Auferstandenen überzeugte sie, und machte sie so mutig, dass sie trotz Folterdrohung und Lebensgefahr seine Auferstehung öffentlich bekannt gaben. So etwas tut man nicht für eine selbst erfundene Lüge. Jesus lebt! Der Film belegt diese Fakten sehr eindrücklich. Sehr gelungen, absolut empfehlenswert, auch für 'Atheisten' und solche, die es werden wollen..
Von: Christin am: 22.10.15
Es geht und die AUFERSTEHUNG Jesu Christi, nicht um eine "Wiedergeburt". Wir sind ja schließlich nicht im Buddhismus ;-)