Zurück zur Übersicht

Atmen - Trailer

Meinungen
4

4 Sterne aus 42 Bewertungen

Atmen - Trailer (deutsch)

×

TRAILER & CLIPS ZU "Atmen"

Wenn sich erfahrene Schauspieler im Regiefach tummeln, dann geht das nicht immer gut. Man denke nur an Jodie Fosters missglückten Film "Der Biber". Ganz anders der Österreicher Karl Markovics, der unter anderem durch seine Hauptrolle in "Die Fälscher" in Erinnerung sein dürfte. Sein Debüt als Regisseur ist ein großer Wurf: das ergreifende Porträt eines jungen Straftäters, erzählt in betörend strengen Bildkompositionen.

Mehr lesen

MEINUNGEN

Ihre Meinung zu diesem Film (Felder mit * müssen ausgefüllt sein)

Bisherige Meinungen

(Anzeige: 4 von insgesamt 4)
Von: Ulrike Pahlke am: 15.01.12
unglaublicher Film, eine vollkommene Komposition. Ich hätte ihn am liebsten sofort noch einmal gesehen!
Von: Stefan am: 06.01.12
Sehr guter Film. Die Wandlung des Protagonisten wird einfühlsam erzählt im zunächst sehr rauhen Bestatter- Gewerbe. Man identifiziert sich mit Roman, der sich immer weiter öffnet, in seiner Vergangenheit nach Klärung sucht, familiär und persönlich. Die Konfrontation mit dem Tod verändert den Menschen führt zu einer Reflektion seiner Tat. Der Film ist kein seichtes Unterhaltungsprogramm, aber ein sehr einfühlsamer, nachdenklicher und künstlerisch wertvoller Film. Man muss sich auch als Zuschauer zunächst der Figur öffnen, um den Veränderungsprozess von Roman intensiver wahrzunehmen. Muss man gesehen haben.
Von: homeaffairs am: 11.12.11
Danke für dieses Highlight zum Jahresende. Für mich der beste Film des auslaufenden Kinojahres. Markovics gelingt es durch die perfekte Symbiose aus intelligenter Erzählweise, gekonnter Kameraarbeit, unaufdringlicher aber dennoch kraftvoller Musik und dem Stab aus ehrlichen Akteuren zu überzeugen und sich somit in die Riege der großen österreichischen Sozialdrama-Erzähler einzureihen. Haneke, Seidl, Markovics. Eine großartige Darstellung des Kausalitätsprinzips und ein fantastisches Regiedebut. Ich freue mich schon auf den zweiten Streich!
Von: Jörg am: 08.12.11
Wunderbarer Film. Langsame, einfache Bilder werden zu einer komplexen, vielschichtigen Geschichte verwoben. Der Film ist spannend und berührend und sehr zu empfehlen.