Am Anfang war das Licht - Trailer - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
Zurück zur Übersicht

Am Anfang war das Licht - Trailer

Meinungen
19

4.1 Sterne aus 170 Bewertungen

Am Anfang war das Licht - Trailer

×

TRAILER & CLIPS ZU "Am Anfang war das Licht"

Es klingt unglaublich: Der indische Yogi Prahlad Jani soll sich seit mehr als 70 Jahren von Licht "ernähren" - er nimmt weder Nahrung noch Flüssigkeit zu sich. Berichte über Menschen, die über Monate, Jahre oder sogar Jahrzehnte nichts essen, gibt es immer wieder. Aber sie sind im öffentlichen Bewusstsein wenig präsent. Der österreichische Regisseur P.A. Straubinger hat deshalb die Zeugnisse über das Phänomen der "Lichtnahrung" in einer beeindruckenden Dokumentation zusammengestellt.

Mehr lesen

MEINUNGEN

Ihre Meinung zu diesem Film (Felder mit * müssen ausgefüllt sein)

Kommentar Seiten « 1 2 3 4 »

Bisherige Meinungen

(Anzeige: 5 von insgesamt 19)
Von: Johannes9126 am: 23.03.11
Es wird einem schon ganz anders, wenn man sieht wie viele Kommentatoren hier angeblich schon von Licht/Prana/Energie gelebt haben, und dann nicht merken daß der einzige Grund, warum sie wieder angefangen haben mit Trinken und Essen der ist, daß Lichtnahrung eben doch nicht funktioniert.
Von: brigit am: 20.03.11
Finde den Film sehr sehenswert, vor allem bietet er regen Gesprächsstoff. Auch gefällt mir sehr gut seine undogmatische Weise.E gehts immer daraus hervor geht, es jede/m selbst überlassen wird, für was er sich entscheidet. Toll, dass die Österreicher wieder mal etwas aus der sog. unkritischen Normalowelt ausscheren. Siehe andere kritische Filme wie Planet Plastik etc., welche bei uns als Nachbarn immer noch nur von einem sog. kleinen Klientel wahrgenommen werden.
Von: kumari simon am: 02.02.11
Finde es toll, dass ein solches Thema verfilmt wurde. Habe schon einiges über Lichtnahrung gehört, kann mir für mich noch nicht vorstellen, dass ich das könnte. Glaube jedoch, das dies möglich ist. Es gibt ja zahlreiche - auch bereits bewiesene - Beispiele dafür. Der Mensch ist mehr als das, was er isst. Der Geist ist grenzenlos und das Schöpferpotential soll befreit und gelebt werden. Daran arbeite ich für mich.
Von: elisabeth kopcsandi am: 18.01.11
ein toller film. hätte aber gern mehr über möglichkeiten der energien bzw die nutzung dieser energien gesehen. vielleicht gibts einen nachfolgefilm? ps... bin eine genussesserin und nähre mich aber gerne von der kosmischen energie um mein wohlbefinden zu stärken. l.g. sissi
Von: Avatara' Elina am: 12.01.11
Ein großer Fortschritt: Ein suber guter Film. Er zeigt, das der Mensch fähig, ist sein Schöpfer-Potenzial zu leben, auch das der Mensch lernt, multi-dimensional, also insbesondere über den drei-dimensionalen Verstand hinaus, auch in die vierte und fünfte Dimension zu denken beginnt. Ich habe selbst 3Monate von Prana gelebt. Ich weiss, das dies möglich ist. Auf ins Licht! Avatara' Elina

Kommentar Seiten « 1 2 3 4 »