Zurück zur Übersicht

A Most Wanted Man - Trailer

Meinungen
4

2.5 Sterne aus 111 Bewertungen

A Most Wanted Man - Trailer (deutsch)

×

TRAILER & CLIPS ZU "A Most Wanted Man"

Das Wasser in einem Kanalisationsschacht ist im ersten Bild von Anton Corbijns "A Most Wanted Man" zu sehen, aus ihm steigt ein Mann an die Oberfläche. Es folgt ein Schnitt, erneut ist ein Flüssigkeitspegel zu sehen, doch dieses Mal handelt es sich bei der bräunlichen Flüssigkeit um Whisky in einem Tumbler, der auf dem Tisch von Günther Bachmann (Philip Seymour Hoffman) steht. Im Sumpf stecken jedoch beide Männer.

Mehr lesen

MEINUNGEN

Ihre Meinung zu diesem Film (Felder mit * müssen ausgefüllt sein)

Bisherige Meinungen

(Anzeige: 4 von insgesamt 4)
Von: B. Redlich am: 04.10.14
Sehr gute Rezension! Wieder einmal bestätigt sich meine Beobachtung, wirklich wertvolle Filme schneiden meist mit 50 % Zustimmung oder weniger ab. Möglicherweise liegt das an den Erwartungen, mit dem man sich den Film anschaut und der nicht ganz so leichten Verdaulichkeit. Der Film wird vom Anfang bis zum Ende von stimmigen Bildern, untermalt von einem richtig guten Soundtrack, glaubwürdigen Charakteren und einem kontinuierlichen Spannungsbogen getragen. Das Prädikat „besonders wertvoll“ kann ich nur bestätigen. Wer mehr auf Action und leichte Kost aus ist, für den ist dieser Film wohl eher nichts. Ich freue mich den Film ein zweites Mal zu sehen – Meisterwerke offenbaren nicht alle Ihre Geheimnisse bei der ersten Betrachtung. Danke!
Von: Frau K. am: 03.10.14
Ein absolut enttäuschender Film. Hochkarätige Schauspieler in Statistenrollen. Die Geschwindigkeit eines Derricks. Wagen fahren minutenlang vor. Viele Szenen tragen überhaupt nicht zur Handlung bei: da geht eine Mitarbeiterin über den Parkplatz, betritt den Abhörwagen und sagt "Guten Tag!" (gefühlte 5 Min.). An den Haaren herbeigezogen auch die Liebesgeschichte zwischen dem gläubigen Muslim Issa und der deutschen, linken Rechtsanwältin, der man alles abnimmt, nur nicht, dass sie Rechtsanwältin ist. Ein Klischee jagt das andere. Postkartenhamburg. Ein absolut enttäuschender Film. Ein schlechter Film.
Von: Herr B. am: 26.09.14
Mein Kumpel und ich sind mit hohen, vielleicht zu hohen Erwartungen in diesen Film gegangen (vor allem da unter anderen Schauspielergrößen wie Philip Seymour Hofmann mit an Bord sind), die dann leider entsprechend enttäuscht wurden. Zunächst kann gesagt werden, dass man einfach viel mehr aus dem Plot hätte machen können. Ich dachte mir die ganze Zeit, wann geht's endlich richtig los? Wirklich interessant wäre gewesen, wenn sie diesen Oman tatsächlich umgedreht hätten dann den Geldfluss bis hin zu den Terroristen aufgedeckt hätten. Das Ende entlässt einen dann mit einem Gefühl aus dem Kino, nur ein Drittel, allenfalls die Hälfte des Films gesehen zu haben. Der Film wirkt unausgegoren. Dann hat der Film einfach keinen Spannungsbogen. Folglich kann dieser auch nicht auf den Zuschauer überspringen. Der Film zieht einen nicht mit ins Geschehen, man bleibt lediglich das, was man ist, Zuschauer. Zusammenfassend kann ich sagen, dass man diesen Film wirklich nicht gesehen haben muss und ich auch niemandem Empfehlen würde den Film zu sehen. Dass es wesentlich bessere Filme mit Philip Seymour Hofmann gibt, habe ich am vergangenen Mittwoch in "Tödliche Entscheidung" gesehen. Dafür, dass das Drehbuch nichts taugt, kann er allerdings nichts.
Von: Tiger-Oli am: 23.09.14
Danke für die Rezension. Ein starker Film.