Zurück zur Übersicht

Wovon träumt das Internet?

Meinungen
0

Noch nicht genügend Bewertungen

© Koch Media
Wovon träumt das Internet? von Werner Herzog

Wenn man noch niemals einen Dokumentarfilm über das Internet gesehen hat, dann vermag man in Werner Herzogs "Wovon träumt das Internet?" neue Gedanken zu entdecken. In zehn Kapiteln reist er von den Ursprüngen des Internets in die Zukunft und streift dabei die Themenkomplexe, die in den vergangenen Jahren oftmals thematisiert wurden: Suchtgefahren, Sicherheitsbedenken und Weiterentwicklungen.

Mehr lesen

Daten & Fakten

Originaltitel: Lo and Behold, Reveries of the Connected World
Genre: Dokumentarfilm
Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2016
Länge: 95 (Min.)
Verleih: Koch Media
Bildformat: 16:9 - 1.77:1
Ton/Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Kinostart: 23.03.2017
Extras: Trailer, Interview mit Werner Herzog, Screen Talk mit Werner Herzog
Tags: Internet, Werner Herzog, Sundance 2016, digitale Welt, Filmfest München 2016

Cast & Crew

Regie: Werner Herzog
Kamera: Peter Zeitlinger
Schnitt: Marco Capalbo