Zurück zur Übersicht

Space is the Place

Meinungen
0

Noch nicht genügend Bewertungen

© Rapid Eye Movies
Space Is the Place - Filmplakat (INT)

„What is the power of your machine?“ fragt ein staunender Reporter den merkwürdigen Mann im antik-ägyptischen Ornat. „Music“, lautet die simple Antwort. Oder in diesem Fall generell Ton und Bild. Sun Ra spricht ganz ruhig. Einsilbig zwar, aber nicht knapp oder arrogant. Eher warm, leicht zugänglich. Ra ist der niedrigschwellige Botschafter einer Philosophie, die heute durch Künstlerinnen wie Erykah Badu oder Janelle Monáe, manchmal auch durch Beyoncé und Rihanna, stärker in den Mainstream drängt als je zuvor: "Afrofuturism".

Mehr lesen

Daten & Fakten

Genre: Musikfilm, Science Fiction
Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1974
Länge: 85 (Min.)
Verleih: Rapid Eye Movies
Kinostart: 06.07.2017
Tags: Zeitreise, Musik, Afroamerikaner, 1970er Jahre

Cast & Crew

Regie: John Coney
Drehbuch: Joshua Smith, Sun Ra
Kamera: Seth Hill
Schnitt: Barbara Pokras
Musik: Sun Ra
Hauptdarsteller: Barbara Deloney, Sun Ra, Raymond Johnson, Erika Leder, Christopher Brooks