Zurück zur Übersicht

Mit Siebzehn

Meinungen
0

Noch nicht genügend Bewertungen

© Luc Roux
Being 17 von André Téchiné

Mit siebzehn ist es irgendwie nervig: Man ist noch nicht erwachsen, aber doch irgendwie zu alt für jegliche Bevormundung. Noch dazu ist man meist völlig verwirrt vom Leben, muss aber wichtige Entscheidungen für die Zukunft treffen und sein Abitur schaffen. Die lange Lebenszeit ist noch nicht greifbar - und doch muss man hier die Weichen stellen. Und das noch dazu in einem hormonell mehr als unausgeglichenen Zustand.

Mehr lesen