True Romance - DVD - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
Zurück zur Übersicht

True Romance

Meinungen
0

4.5 Sterne aus 4 Bewertungen

DVD-Start: 07.10.2010
FSK: 18
Genre: Komödie, Action, Satire
Tags: Mafia, Los Angeles, Schauspieler, Filmproduzent, Callgirl, Kokain

Schaulaufen populärer Akteure

Ein schauerlich-schrilles Roadmovie von 1993 aus der Feder des mittlerweile kultträchtigen Filmemachers Quentin Tarantino mit hochkarätiger Hollywood-Starbesetzung unter der Regie von Tony Scott erscheint nun als Limited Steelbook Edition inklusive einer zusätzlichen DVD mit reichlich Bonusmaterial bei Kinowelt: True Romance mit Patricia Arquette und Christian Slater in den Hauptrollen, flankiert von einschlägigen, populären Giganten wie Dennis Hopper, Gary Oldman, Christopher Walken und Samuel L. Jackson.

Den Abend seines 21. Geburtstags verbringt der passionierte Elvis-Fan Clarence Worley (Christian Slater), der in einem Comic-Laden arbeitet, mit Popcorn, Coca-Cola und einem Kung Fu Film in einem schwach besuchten Kino. Während der Vorstellung gesellt sich unvermittelt die offenbar kontaktfreudige, umwerfend sexy gestylte Alabama (Patricia Arquette) zu ihm, die ähnliche Vorlieben hat. Nach einem nächtlichen Abstecher zum Comic-Laden enden die beiden für eine heiße Nummer in Clarences Bett, doch anschließend beichtet ihm Alabama auf der Dachterrasse vor der Kulisse eines riesigen Werbeplakats, dass sich ihre Begegnung keineswegs zufällig ereignet hat. Denn die hübsche Blondine ist ein Callgirl, ganz neu im Geschäft und engagiert von Clarences Chef, um dem schlecht bezahlten, treuen Mitarbeiter seinen Geburtstag zu versüßen – was immerhin vortrefflich gelang.

Doch im Zuge dieses Jobs hat sich Alabama heftig in Clarence verliebt, und überwältigt von ihren Gefühlen heiraten die beiden überstürzt. Clarence fühlt sich getrieben, Alabamas Zuhälter Drexl Spivey (Gary Oldman) zur Strecke zu bringen, zumal ihn Elvis Presley persönlich (Val Kilmer) als temporäre Erscheinung darin bestärkt. Tatsächlich spürt der selbst ernannte Held den Zuhälter auf, und nachdem er eine gehörige Abreibung kassiert hat gelingt es ihm, Spivey zu erschießen. Mit Alabamas Koffer im Gepäck kehrt Clarence zu seiner frisch Angetrauten zurück, doch als diese den Koffer öffnet, erleben sie eine Überraschung: Nicht ihre spärliche Habe befindet sich darin, sondern reines Kokain im Wert von einer halben Million.

Sie beschließen, diesen Fund in bare Münze zu verwandeln, und zu diesem Zweck macht sich das Paar von Detroit nach Los Angeles auf, um Clarences alten Freund Dick (Michael Rapaport), einen verkrachten Schauspieler, darauf anzusetzen, der mit dem naiven Ketten-Kiffer Floyd (Brad Pitt) zusammenhaust. Noch ahnt niemand, dass ihnen bereits der unbarmherzige Mafiaboss Vincenzo Coccotti (Christopher Walken) auf der Spur ist, gewillt, mit allen Mitteln an das Kokain zu kommen. Und auch die Polizei ist bald mit von der Partie, da das Rauschgift angeblich aus der staatlichen Asservatenkammer entwendet wurde ...

Als durchgeknallte, turbulente und satirisch angelegte Unsinns-Komödie mit brutalen, blutgetränkten Einlagen kommt True Romance als spaßiges Spielfeld für schräge Charaktere aus Gangster- und Liebesfilmen daher, die von einem illustren Ensemble aus prominenten Akteuren vergnüglich-stilisiert verkörpert werden. Für Fans dieser rasanten Farce zwischen gnadenloser Schnulze und Gewaltrausch wird die Bonus-DVD der Edition eine Offenbarung darstellen, vor allem was die Audiokommentare von Tony Scott, Quentin Tarantino, Dennis Hopper, Patricia Arquette, Christian Slater, Brad Pitt und Val Kilmer betrifft, die spannende Details über die Entstehung und die Hintergründe der Geschichte liefern.

Ergeht sich die Dramaturgie auch bisweilen in allzu seichten Albernheiten, erscheinen nicht alle Wendungen stimmig installiert und gestalten sich die Dialoge mitunter wenig ausgefeilt, stellt True Romance doch als Element aus der Stoffschmiede Quentin Tarantinos einen ansprechenden Versuch innerhalb dieses persiflierenden Genres dar, dessen Ideenkonglomerat sich in berühmten Klassikern wie Reservoir Dogs, Pulp Fiction und Natural Born Killers wiederfindet – und das Ende gestaltet sich ähnlich wie beim letztgenannten Film geradezu rührend putzig.

(Marie Anderson)

Daten & Fakten

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1993
Länge: 115 (Min.)
Erschienen bei: Kinowelt Home Entertainment
Bildformat: 16:9
Ton/Sprache: Dolby Digital 5.1, Deutsch, Englisch
DVD-Start: 07.10.2010
Extras: Audiokommentare mit Cast und Crew, geschnittene Szenen mit Kommentar des Regisseurs, Storyboard-Film-Vergleich, alternatives Ende, Trailer, TV-Spots

Cast & Crew

Regie: Tony Scott
Drehbuch: Quentin Tarantino
Kamera: Jeffrey L. Kimball
Schnitt: Michael Tronick, Christian Wagner
Musik: Hans Zimmer
Hauptdarsteller: Patricia Arquette, Brad Pitt, Dennis Hopper, Gary Oldman, Christian Slater

MEINUNGEN

Ihre Meinung zu diesem Film (Felder mit * müssen ausgefüllt sein)

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope