Zurück zur Übersicht

Antonias Welt

Meinungen
0

3.9 Sterne aus 18 Bewertungen

DVD-Start: 25.06.2004

Eine etwas andere Famileinsaga

Antonia erwacht eines Morgens und weiß, dass sie an diesem Tag sterben wird . Gelassen blickt sie über ihr ungewöhnliches und erfülltes Leben zurück.

Holland kurz nach dem Ende des zweiten Weltkriegs – Antonia (Willeke van Ammelrooy) kehrt mit ihrer Tocher Danielle (Els Dottermans) in ihren Geburtsort zurück, um ihre Großmutter zu beerdigen. Seit 20 Jahren ist sie nicht mehr in ihrem Heimatdorf gewesen, doch verändert hat sich dort nicht viel. Antonia übernimmt den Hof ihrer Großeltern, der allmählich zu einem Hort für alle Außenseiter der „Dorfgemeinschaft“ wird. Schließlich ist Antonia den meisten Einwohnern des Örtchens mehr als suspekt, hat sie doch keinen Mann vorzuweisen, ein Umstand, der ihr auch absolut nichts ausmacht. So versammelt Antonia die Geächteten des Dorfes um sich, einfach weil sie Menschen so toleriert, wie sie nun eben sind – so wie Krummer Finger, der Dorfintellektuelle, der sein Haus seit Jahren nicht verlassen hat oder Bauer Bas, der erst seit 20 Jahren im Ort lebt und deshalb immer noch gemieden wird. Zu ihnen stößt die leicht zurückgebliebene Dede, die von ihrem Bruder vergewaltigt wurde und der unvermeintliche Dorftrottel, den Antonia vor den rauen Späßen der anderen Jugendlichen schützt. Und im Verlauf des Films werden noch weitere hinzukommen.

Auch Danielle hat die Toleranz ihrer Mutter und deren Freiheitsdrang geerbt. Als sie beschließt ein Kind zu bekommen, will sie jedoch keinen Mann. Antonia hilft, ihr einen geeigneten Kandidaten zu finden. Das Resultat einer Liebesnacht ist Enkelin Therese (Veerle van Overloop), die die Familientradition der Freiheitsliebe fortsetzen wird.

Regisseurin Marleen Gorris gelang mit Antonias Welt einer der erfolgreichsten Filme der holländischen Geschichte. Voller Humor verpackt sie Kernaussagen der Emanzipationsbewegung in eine freche und immer wieder witzige Geschichte. Versetzt mit märchenhaften und mythischen Sequenzen, erscheint Antonias Welt wie die Vision einer besseren und erreichbaren Gesellschaft. Ein starker Film über starke Frauen.

Daten & Fakten

Produktionsland: Großbritannien, Belgien, Holland
Produktionsjahr: 1995
Länge: 96 (Min.)
Erschienen bei: Alive
DVD-Start: 25.06.2004

Cast & Crew

Regie: Marleen Gorris

MEINUNGEN

Ihre Meinung zu diesem Film (Felder mit * müssen ausgefüllt sein)

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope