Zurück zur Übersicht

Aliens - Band. 1

Meinungen
0

Noch nicht genügend Bewertungen

Weitere Inhalte

Kinostart: 01.01.2005

Alien-Sammlung

Nicht nur in Filmkreisen erfreuen sich die Alien-Filme großer Beliebtheit. Auch im Comic- und Romanbereich gibt es seit Jahren Ableger. Mit dem neuen Franchise – Aliens vs. Predator – ist der vorläufige Höhepunkt erreicht, blieben doch Alien 3 und Alien – Resurrection hinter den künstlerischen wie kommerziellen Erwartungen zurück. Wie bei diversen anderen Projekten (Indiana Jones, Clerks, Star Wars…) werden nun Stories erzählt, die mit den Mutterfilmen nicht viel gemein haben, außer der Ausgangssituation. In zwei kurzen und zwei längeren Episoden wird Horror beschworen, der oft in krasse Ekelbereiche vorstößt, jedoch nie zu hart wird. Alles in edlem schwarzweiß selbstverständlich.

Hier kurze Inhaltsangaben der Geschichten. Mehr zu verraten wäre nicht fair.

Erlösung: Zeichner Mike Mignola (Hellboy) setzt zwei Astronauten auf einem unwirtlichen Planeten aus, auf dem sie sodann die Begegnung mit den bösartigen, von H. R. Giger designten, Monstern machen.

In Überleben muss sich ein Mann damit auseinandersetzen, ob er ein friedliches Leben mit Frau und Kindern führt, oder während dem Flug mit einer Rettungskapsel Halluzinationen hat. Zeichner Guy Davis war hier verantwortlich.

Earth Angel erzählt von einer Alien-Invasion in den 50er Jahren. Marvel-Ass John Byrne zeichnet diese feine, liebevoll illustrierte Geschichte.

In Glaskorridor muss sich Profikiller Frank zwischen eine Gruppe Menschen und nahenden Aliens stellen. V for Vendetta-Zeichner David Lloyd war hier der Zeichner.

Dem Rezensenten gefiel nicht jeder Comic der Autoren. Auch sind die Stories manchmal etwas dünn, doch Alien-Fans werden ihre Freude daran haben und die Comics zur Überbrückung bis zum nächsten Filmabenteuer zu schätzen wissen. Die Aufmachung ist zumindest sehr edel und liebevoll.

(Renatus Töpke)

Daten & Fakten

Titel: Aliens - Band. 1
Autor: Diverse
Erscheinungsort: Asperg
Erscheinungsdatum: 2007
Seiten: 174
Verlag: Cross Cult
ISBN: 978-3936480573

MEINUNGEN

Ihre Meinung zu diesem Buch (Felder mit * müssen ausgefüllt sein)

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Cineplex Kinos