Die tägliche TV-Schau: Samstag, 12.08. und Sonntag, 13.08.2017 - Ich glotz TV & VoD Blog - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
17 11/08

Die tägliche TV-Schau: Samstag, 12.08. und Sonntag, 13.08.2017

Kristen Stewart und Nicholas Hoult in den Hauptrollen als Paar in einer dystopischen Science-Fiction-Welt, dazu Guy Pearce und Jacki Weaver. Equals - Euch gehört die Zukunft hätte eigentlich durch die Decke gehen sollen.


(Bild aus Equals - Euch gehört die Zukunft; Copyright: Koch Media)

Zumal der Film von Drake Doremus stammt, der kurz zuvor mit Like Crazy einen der schönsten Indie-Liebesfilme der letzten Jahre gedreht hatte. Für Equals - Euch gehört die Zukunft dann erstmals ein größeres Budget, die namhafte Besetzung. Der Film etabliert eine zukünftige Welt, in der um des lieben Friedens Willen alle menschlichen Emotionen ausradiert wurden. Aber eine neuartige Krankheit erwischt die Schriftstellerin Nia (Stewart) und den Illustrator Silas (Hoult). Plötzlich erwachen ihre Gefühle und die beiden verlieben sich. Equals - Euch gehört die Zukunft erhielt fatale Kritiken und kam nicht einmal in die deutschen Kinos. Manchmal ist aber genau das ein Grund, einen Film doch für sich zu entdecken. Der glatte, weiße THX 1138-Look sorgt vielleicht nicht für atemberaubend sinnliche Bilder, gibt uns dafür aber umso mehr Gelegenheit die klaustrophobische Stimmung auf sich wirken zu lassen.

Equals - Euch gehört die Zukunft von Drake Doremus mit Kristen Stewart, Nicholas Hoult und Guy Pearce, 22:20 Uhr auf Pro7


Trailer zu Equals - Euch gehört die Zukunft

 

Außerdem zu sehen:

Broken Flowers von Jim Jarmusch, 20:15 Uhr auf ServusTV

Der Mann in der eisernen Maske von Randall Wallace, 20:15 Uhr auf RTL2

Margos Spuren von Jake Schreier, 20:15 Uhr auf Pro7

Bruce Lee - Die Todeskralle schlägt wieder zu von Bruce Lee, 22:00 Uhr auf ZDFneo

The Host von Bong Joon-ho, 22:10 Uhr auf Tele5

Bruce Lee - Mein letzter Kampf von Robert Clouse, 23:35 Uhr auf ZDFneo

James Bond 007 - Goldfinger von Guy Hamilton, 00:05 Uhr im ZDF

Tod eines Immobilienmaklers von Anders Matthesen, 00:10 Uhr auf ServusTV

Die Landärztin von Paul May, 02:20 Uhr im HR

Django und Sabata - Wie blutige Geier von Giuliano Carnimeo, 02:50 Uhr auf ARD

Orphan - Das Waisenkind von Jaume Collet-Serra, 03:35 Uhr auf Sat1

 

Sonntag, 13.08.2017

In ihrem vierten Spielfilm beschäftigt sich die Regisseurin Sofia Coppola einmal mehr mit der Sinnsuche vom Glück geküsster Menschen in einem Hotel. In Somewhere bilden Vater und Tochter das zentrale Paar.


(Bild aus Somewhere; Copyright: Tobis)

Der Schauspieler Johnny (Stephen Dorff) hat alles: Geld, Zeit, ein Zimmer im angenehmsten Hotel der Stadt (gedreht wurde im legendären Chateau Marmont in Los Angeles). Nur kann ihn das kaum über seine Langeweile und Einsamkeit hinwegtäuschen. Erst als Cleo (Elle Fanning), die elfjährige Tochter aus seiner früheren Beziehung, überraschend vor der Tür steht, verändert sich sein Alltag und langsam auch seine Einstellung zum Leben. Somewhere ist ein ruhiger Film, die Handlung plätschert vor sich hin bis sich das Ennui-Gefühl seiner Figuren tatsächlich nachvollziehen lässt. Schlecht ist das nicht. Vielmehr gibt es einem die Zeit auf Coppolas Subtilität zu achten: wie sie allein durch die Kostüme das verdrehte Verhältnis zwischen Johnny und Cleo illustriert, bei dem zuerst noch die Tochter den Vater zu bemuttern scheint. Wie sie durch die Wahl ihrer Objektive (die hatte einst ihr eigener Vater für Rumble Fish genutzt) eine dezente Old-Hollywood-Patina auf die Bilder legt.

Somewhere von Sofia Coppola mit Elle Fanning, Stephen Dorff und Benicio del Toro, 00:05 Uhr auf ARD


Trailer zu Somewhere

 

Außerdem zu sehen:

Brennendes Indien von J. Lee Thompson, 20:15 Uhr auf Arte

Über den Dächern von Nizza von Alfred Hitchcock, 20:15 Uhr auf Tele5

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit von Bryan Singer, 20:15 Uhr auf Pro7

Die Gentlemen baten zur Kasse 1-2 von Carl-Ludwig Rettinger, 22:20 Uhr auf Arte

Der Mann, der zuviel wusste (1956) von Alfred Hitchcock, 22:30 Uhr auf Tele5

The Glamour and the Squalor von Marc Evans, 23:40 Uhr auf ServusTV

Der geteilte Himmel von Konrad Wolf, 00:15 Uhr im MDR

Sleepless Night - Nacht der Vergeltung von Frederic Jardin, 00:30 Uhr auf 3sat

Vertigo - Aus dem Reich der Toten von Alfred Hitchcock, 01:05 Uhr auf Tele5

Deadlock von Roland Klick, 02:10 Uhr auf 3sat

White Star von Roland Klick, 03:40 Uhr auf 3sat