Die tägliche TV-Schau: Montag, 10.07.2017 - Ich glotz TV & VoD Blog - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
17 10/07

Die tägliche TV-Schau: Montag, 10.07.2017

Manche Kenner beschreiben Dohee - Weglaufen kann jeder als den besten koreanischen Film des Jahres 2014. Arte zeigt das Drama aus der Un Certain Regard-Sektion in Cannes 2014 heute Abend erstmals auch in Deutschland.


(Bild: Dohee - Weglaufen kann jeder; Copyright: Arte France/Pine House Film/Now Films)

Dohee - Weglaufen kann jeder erzählt von einer jungen Polizistin, die aus der Hauptstadt Seoul in ein kleines Dorf nahe der Küste versetzt wird. Hier scheint die Zeit stehen geblieben. Als die Polizistin einem kleinen Mädchen begegnet, das von seiner eigenen Familie und den Kindern des Dorfes schikaniert wird, schreitet sie ein und bringt damit die Dorfbewohner gegen sich auf. Nach drei Minuten Standing Ovations in Cannes trudelten die ersten Kritiken ein: Dohee - Weglaufen kann jeder ist ein intensives Drama mit Mystery- und Thrillerelementen, das idyllische Umgebungen schonungslos zerlegt, um Alkoholismus genauso wenig drum herum redet wie um LGBTQ-Rechte in Südkorea. Am Ende lässt sich kaum noch auseinanderhalten, wer hier eigentlich wem geholfen hat.

Dohee - Weglaufen kann jeder von Jung July mit Jang Hie-jin, Kim Sae-ron und Bae Doona, 22:25 Uhr auf Arte


Trailer zu Dohee - Weglaufen kann jeder

 

Außerdem zu sehen: 

Detective Dee und der Fluch des Seeungeheuers von Tsui Hark, 20:15 Uhr auf Arte

Freistatt von Marc Brummund, 20:15 Uhr auf One

Thomas Müntzer von Martin Hellberg, 22:05 Uhr im MDR

Last Boy Scout - Das Ziel ist Überleben von Tony Scott, 22:15 Uhr auf Kabel eins

Open Range - Weites Land von Kevin Costner, 23:30 Uhr im HR

Rammbock von Marvin Kren, 23:50 Uhr im ZDF

Waterloo von Sergej Fjodorowitsch, 00:15 Uhr im MDR

Das weiße Band von Michael Haneke, 00:20 Uhr im NDR