17 17/03

Die tägliche TV-Schau: Freitag, 17.03.2017

Nymphomaniac 1 ist rein künstlerisch der Interessantere der beiden Teile über die Nymphomanin Joe (Charlotte Gainsbourg), die dem gealterten Junggesellen Seligman (Stellan Skarsgård) in einer düsteren Wohnung ihre ganze Geschichte erzählt.


(Bild aus Nymphomaniac 1; Copyright: ZDF, Christian Geisnæs)

Die Geschichte einer Nymphomanin also, die hier in der frühen Kindheit beginnt. Lars von Trier unterteilt diese filmische Biografie in einzelne Kapitel und weist jedem einen eigenen visuellen Stil zu. Die gewagten Wettbewerbe zweier Freundinnen im Teenageralter sind zu Beginn noch in einem unaufgeregt körnigen Filmlook gehalten. Aber wenn Joe vom frühen Verlust ihres Vaters erzählt, ersticken die Farben in blässlichem Schwarzweiß und wenn sie später ihre favorisierten Liebhaber rekapituliert, spaltet das Bild sich in einen dreifachen Splitscreen auf , Überblendungen, grafische Elemente und Zwischentitel amalgamieren mit Johann Sebastian Bachs polyphonem Orgelmeisterwerk "Ich ruf' zu dir, Herr Jesu Christ". Die Polyphonie scheint auch Prinzip von Nymphomaniac 1 zu sein: jede Stimme eine eigene Melodie, zusammen eine Harmonie.

Nymphomaniac 1 von Lars von Trier mit Stacy Martin, Charlotte Gainsbourg und Shia LaBeouf, 22:35 Uhr auf 3sat


Trailer zu Nymphomaniac 1

 

Außerdem zu sehen:

Zurück in die Zukunft 3 von Robert Zemeckis, 20:15 Uhr auf RTL2

Starsky & Hutch von Todd Phillips, 22:35 Uhr auf RTL2

Fantomas gegen Interpol von André Hunebelle, 23:35 Uhr im BR

Das Konto 1 + 2 von Markus Imboden, 01:15 Uhr auf ARD

Undisputed 3: Redemption von Isaac Florentine, 02:00 Uhr auf Pro7