DOC BLOG: Schau An! "Broken Branches" von Ayala Sharot - B-Roll Blog - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino
  • Blogs
  • )
  • B-Roll
  • )
  • DOC BLOG: Schau An! "Broken Branches" von Ayala Sharot
15 23/10

DOC BLOG: Schau An! "Broken Branches" von Ayala Sharot

Am 26. Oktober 2015 startet das 58. Internationale Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm, kurz: DOK Leipzig. Aber hier heißt es in den Wettbewerben nicht kategorisch: entweder Dokumentar- oder Animationsfilme. In Leipzig wird auch ein weltweit einzigartiger Preis vergeben: die "Goldene Taube" für den besten animierten Dokumentarfilm. 2014 gehörte Broken Branches von Ayala Sharot zu den nominierten Filmen, jetzt ist ihr Kurzfilm bis zum 1. November im kostenlosen Stream zu sehen!


(Filmstill aus Broken Branches – Foto: courtesy of Doc Alliance)

Broken Branches (OT: Anafim Shvurim) erzählt von Michal Rechter, der Großmutter der Filmemacherin. Mit 92 Jahren erzählt sie Ayat Sharot ihre Lebensgeschichte vor der Kamera. Sie ist mit drei Geschwistern behütet in einer jüdischen Familie in Polen aufgewachsen. Ende der 1930er Jahre, als sie 14 Jahre alt war, haben ihre Eltern sie alleine mit einer Gruppe von anderen jüdischen Jugendlichen in ein Internat nach Palästina geschickt. Ihre Familie wollte nach einem Jahr nachkommen. Doch Michal hat ihre Eltern und Geschwister nie wieder gesehen.

Ihre Enkeltochter Ayala Sharot hat Film und Animation am St. Martin's Colllege in London studiert. In Broken Branches kombiniert sie Interview-Einstellungen, die sie grafisch verfremdet, mit Animationen, mit übermalten und animierten Fotografien, zu einem farbenfrohen – und auch lebensfrohen – bewegten Album der Erinnerung. Das alte Leben im polnischen Dorf sieht aus wie auf einem Bild von Marc Chagall, Hitler turnt als Strichmännchen durch die Blätter eines alten Tagebuchs. Michal Rechter hat als einzige aus ihrer Familie den Holocaust überlebt und ein neues, glückliches Leben gefunden. Fast 80 Jahre nach den einschneidenden Erlebnissen erinnert sie die Vergangenheit mit den Augen des Kindes, das sie damals war:


(Broken Branches - Regie: Ayala Sharot, IL 2014, 25 min)

Broken Branches lief weltweit bei über zwei Dutzend internationalen Festivals und hat verschiedene Preise gewonnen. Die "Goldene Taube" im Wettbewerb bei DOK Leipzig 2014 allerdings nicht. Bei Doc Alliance gibt es bis zum 1. November noch fünf weitere animierte Dokumentarfilme im kostenlosen Stream zu sehen, die im letzten Jahr in Leipzig auf dem Programm standen. Darunter auch den Gewinner der "Goldenen Taube" für Animationsfilm – den wir hier im DOC BLOG am nächsten Freitag ausführlich vorstellen werden.

(Kirsten Kieninger)