B-Roll Blog - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino

B-Roll BLOG

18 17/01

Hartl & Behn besprechen Downsizing, Marlina und Die dunkelste Stunde

Beatrice Behn und Sonja Hartl müssen das Jahr 2018 mit Matt Damon und Alexander Paynes Downsizing beginnen - einem Film, der sich leider eines sehr alten Klischees bedient. Interessanter ist Mouly Suryas Marlina - Die Mörderin in vier Akten; ferner sahen die beiden das Churchill-Biopic Die dunkelste Stunde von Joe Wright.

0 Kommentare

Mehr lesen
18 17/01

Das Märchen vom Algorithmus - Die kino-zeit-Kolumne

Der Aufstieg von Netflix zu einem der größten Streaming-Anbieter der Welt wurde immer wieder mit der Macht der Daten begründet und die eigene Netflix-Rhetorik predigt die Herrlichkeit des algorithmischen Programms. Damit hebt der Anbieter sich von seiner Konkurrenz ab: Auch andere Dienste wie Amazon produzieren erfolgreich Serien und Filme und auch Amazon kann dazu auf eine riesige Menge von Nutzer-Daten zurückgreifen – doch bei keinem anderen Anbieter steht im Mittelpunkt des Erfolgsrezepts so ausdrücklich das algorithmische Versprechen, Geschmack und Verhalten der Nutzer berechnen zu können.


0 Kommentare

Mehr lesen
18 10/01

Mehr Wald, mehr Höhle, mehr Ruhe, mehr Donnerdrummel – Die kino-zeit-Kolumne

Ich neige über Weihnachten und zum Jahreswechsel zur Nachdenklichkeit. Das ist gewiss nichts, was mich besonders aus der großen Masse heraushebt, auch wenn die Gedanken – die sich gerne in Vorsätzen für das neue Jahr und schmalzigen Filmabenden äußern – vermutlich sehr häufig in Geschäftigkeit ertränkt werden. Jedenfalls hat es bei mir, glaube ich wenigstens, nicht einmal besonders viel mit den konkreten Feiertagen zu tun, die begangen werden, sondern eher damit, dass ich endlich einmal Zeit habe, Gedanken überhaupt ein wenig im Gehirn hin- und herschaukeln zu lassen.


0 Kommentare

Mehr lesen
18 05/01

Worauf wir uns 2018 im Kino freuen

Das Jahr 2017 hat einige großartige Filme hervorgebracht – von Barry Jenkins' virtuoser Coming-of-Age-Geschichte Moonlight über Jordan Peeles cleveren Horror-Satire-Mix Get Out bis hin zu Valeska Grisebachs stillem, präzisem Werk Western. Wir haben mal einen ersten, neugierigen Blick auf die Produktionen geworfen, die 2018 das Potenzial dazu haben, uns innovative, aufregende und herausfordernde audiovisuelle Erlebnisse zu bescheren.


0 Kommentare

Mehr lesen
18 03/01

2018: Bleibt alles anders? - Die Kino-Zeit-Kolumne

Seit wenigen Tagen ist das Jahr 2017 endgültig Geschichte. Und wie vielen unserer Leser fiel auch uns der Abschied nicht sonderlich schwer, denn mal ehrlich: 2017 zählt eher so zu den Jahren der Kategorie „gebraucht“. Nachdem wir in den vorigen Wochen das Jahr filmisch haben Revue passieren lassen, ist es nun aber an der Zeit, den Blick wieder nach vorne zu richten.


0 Kommentare

Mehr lesen
17 29/12

Die schlechtesten Filme 2017

Sie waren haarsträubend, schrecklich, langweilig oder ergaben gar keinen Sinn – aber wenn man so viele Filme wie unser AutorInnen schaut, bekommt man auch immer eine ordentliche Dosis Kino des Grauens ab.


0 Kommentare

Mehr lesen
17 29/12

Die besten Dokumentarfilme 2017

Das Jahr 2017 steht vor allem auch im Zeichen großer politischer Spannungen und Umwälzungen. Und das Kino spiegelt diese ebenfalls wider. Besonders das Dokumentarfilmkino, welches oft als erstes gesellschaftspolitische Themen auslotet, hat dieses Jahr starke Werke hervorgebracht, die uns oft überrascht und gepackt haben und uns bis heute nicht losließen.


0 Kommentare

Mehr lesen
17 29/12

Die besten Filme 2017

Hoch die Hände, Jahresende! Aber vorher wollen wir von Kino-Zeit noch unsere besten und schlechtesten Filme des Jahres bekanntgeben. Es war ein sehr durchwachsenes Jahr mit vielen Flops und mittelmäßigen Filmen, aber es gab auch einige wenige und deshalb umso größere Überraschungen. Wer von uns hätte zum Beispiel gedacht, dass es die Oscars so spannend machen? Insgesamt steht 2017 aber vor allem im Zeichen großer politischer Spannungen und Umwälzungen – und auch das Kino spiegelt diese wider.


0 Kommentare

Mehr lesen
17 28/12

Sequelitis und Mutlosigkeit: Der deutsche Kinderfilm 2017

Wenn Sie einmal am eigenen Leibe erfahren möchten, warum Til Schweiger als schlechter Regisseur gilt, sehen Sie sich Conni & Co 2 – Das Geheimnis des T-Rex an. Der Handlungsort – friedliche deutsche Kleinstadt inmitten von Wald an einem naturbelassenen See – wird mit Luftaufnahmen eingeführt, bei denen man meint, im Hintergrund die Melodie der Krombacher-Werbung zu hören, und von da an geht es im Grunde nur bergab.


0 Kommentare

Mehr lesen
17 27/12

Liebe Filmmenschen, ich wünsche mir ... - Die Kino-Zeit-Kolumne

Die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr - "zwischen den Jahren" wie es so schön heißt und mich seit diesem Jahr an Peter Kurth denken lässt - ist immer besonders ruhig und verführt mich dazu, gleichermaßen zurück - wie vorauszublicken auf das, was war und was kommen mag. Daher schreibe ich jetzt noch einen allerletzten Wunschzettel in diesem Jahr an die Filmmenschen dort draußen. Wenngleich es natürlich vieles gibt, was ich nicht mehr sehen will, gibt es aber doch auch einiges, was ich viel häufiger sehen will. 


0 Kommentare

Mehr lesen

«Ältere Posts