B-Roll Blog - kino-zeit.de - das Portal für Film und Kino

B-Roll BLOG

17 15/12

5 Fragen an ... Rian Johnson, Regisseur von "Star Wars: Die letzten Jedi"

Anna Wollner sprach mit Rian Johnson über Star Wars: Die letzten Jedi - über den Druck, selbst als Fan alles richtig machen zu wollen, den Tod von Carrie Fisher, und wie der Film als Spiegel der Gegenwart gesehen werden kann.

0 Kommentare

Mehr lesen
17 15/12

Advent, Advent - Harald Mühlbeyer über das Jahr, in dem ein neuer Stern am Filmhimmel erstrahlte

Nachdem hundert Jahre lang der Niedergang beschworen wurde, tut sich 2017, zwischen Weinstein und Kosslick, endlich, endlich neue Hoffnung auf: Ein Stern ging auf am Filmhimmel. Nämlich ich. In zwei Filmen tauch ich auf – mal als Person, mal als Idee. Danke, Klaus Lemke! Danke, Andreas Arnstedt!


0 Kommentare

Mehr lesen
17 15/12

Advent, Advent – Henriette Rodenwald über Filme machen und Filme sehen

Nur wenige Monate nach offiziellem Drehschluss wurde vor numehr kaum einer Woche das actiongeladene Finale der zweiten Staffel Berlin Station ausgestrahlt. Die vom amerikanischen Bezahlsender epix produzierte, fast ausschließlich in Berlin gedrehte und international besetzte Spionageserie, welche sich hierzulande auf Netflix streamen lässt, hat bisher ein ziemlich unscheinbares Schattendasein im ewigen Wettkampf der Serienriesen geführt. Warum sie trotzdem auf meinem Radar war und ich mit Spannung jede neue Folge erwartet habe? Weil ich selbst an der Entstehung der neun Episoden beteiligt war.


0 Kommentare

Mehr lesen
17 15/12

Advent, Advent – Falk Straub über das Lachen der Anderen

Es war ein gutes Jahr fürs US-amerikanische Kino: ein starker, in jeder Hinsicht bunter Oscarjahrgang, ebenso überwältigende wie streitbare Science-Fiction-Filme, mal melancholische, meist aber ironische Superhelden. Was ein weiteres Mal fehlte, waren herausragende Komödien, vor allem romantische, weswegen ich häufiger im Internet mit den Streaminganbietern als im Kinosaal lachte.


Trailer zu The Incredible Jessica James

0 Kommentare

Mehr lesen
17 14/12

Advent, Advent – Simon Hauck über die Macht und Ohnmacht des Dokumentarfilms im alltäglichen Bildersturm

Das (Kino-)Jahr 2017 neigt sich stetig dem Ende zu: Höchste Zeit also für eine kleine Rückschau auf die persönlichen Filmmomente des Jahres. Was blieb wirklich hängen aus all den Festivalprogrammen, Pressevorführungen, Programmersichtungen und Abschlussfilmen, deren Inhalte zigfach durch meinen Kopf wie durch meine Tastatur gingen? 


Trailer zu Miss Kiet`s Children

0 Kommentare

Mehr lesen
17 13/12

Hartl & Behn besprechen: "Star Wars: Die letzten Jedi"

Beatrice Behn und Sonja Hartl haben Star Wars: Die letzten Jedi gesehen und sind nicht zuletzt von den Porks sehr angetan, aber auch von der Art, wie der Film die Themen Macht und Hoffnung behandelt. Ein paar Kritikpunkte hat Sonja aber natürlich dennoch.

 

0 Kommentare

Mehr lesen
17 13/12

Bilder aus dem Nichts - Die kino-zeit-Kolumne

Vor der Jahreswende lieben alle den Rückblick. Doch momentan wird die Sicht von zu vielen Ereignissen behindert, so dass man nicht viel weiter als bis diesen Herbst sehen kann. Es ist viel passiert. Um ein paar wenige Beispiele zu nennen: Der Erfolg der AfD bei den Bundestagswahlen, das Scheitern der Jamaika-Koalition und die natürlich damit zusammenhängende Diskussionen über den Rechtsruck der Gesellschaft.


0 Kommentare

Mehr lesen
17 13/12

Advent, Advent – Rajko Burchardt über die fragwürdige Verleihpolitik von Disney

Auf dem Weg zur totalen Marktbeherrschung arbeitet der Disney-Konzern nicht nur an einer Übernahme des Medienriesen 21st Century Fox sowie einem eigenen Streaming Portal. Sondern er setzt auch Kinobetreiber mit Abgabeerhöhungen und speziellen Vertragsklauseln unter Druck. Eine Unverschämtheit.


Trailer zu Star Wars: Die letzten Jedi

0 Kommentare

Mehr lesen
17 12/12

Advent, Advent – Verena Schmöller über den verblüffenden Pablo Larraín

Es scheint schon schwierig genug, einen guten Film zu machen. Einen wirklich guten, der etwas Neues probiert, der intelligent, witzig und nachdenklich zugleich ist. Einen Film, der eben nicht die herkömmlichen Schemata benutzt, um eine Geschichte zu erzählen. Innerhalb eines Jahres gelingt das nicht vielen Filmemachern. Pablo Larraín hat 2017 mit Neruda und Jackie gleich zwei solcher Coups in den deutschen Kinos gelandet - das ist mein Phänomen des Jahres 2017.


Trailer zu Jackie

1 Kommentar

Mehr lesen
17 11/12

Und verführe mich zum Bösen ...

In seiner 2006 veröffentlichten filmtheoretischen Arbeit Ritual & Verführung: Schaulust, Spektakel und Sinnlichkeit im Film betrachtet Marcus Stiglegger das Medium Film als ein Medium der Verführung. Wozu vermag uns ein Leinwandwerk zu verführen? Und welche Strategien wendet es dabei an? Aus dem Nichts – die neuste Schöpfung von Fatih Akin – lässt über diese Fragen ganz aktuell nachdenken.


0 Kommentare

Mehr lesen

«Ältere Posts