B-Roll BLOG

15 25/05

Ich glotz TV - Die tägliche TV-Schau: Montag, 25.05.2015

Für 13 Filme standen Marcello Mastroianni und Sophia Loren gemeinsam vor der Kamera – erstmals konnte man sie im Jahre 1954 in Vittorio De Sicas Komödie Schade, dass du eine Kanaille bist als Leinwand-Duo erleben. Ihre faszinierendste und ungewöhnlichste Zusammenarbeit ist das italienisch-kanadische Drama Ein besonderer Tag (1977) von Ettore Scola.


0 Kommentare

Mehr lesen
15 23/05

Ich glotz TV - Die tägliche TV-Schau: Samstag, 23.05. und Sonntag, 24.05.2015

Der Psychothriller Ein Köder für die Bestie (1962) von J. Lee Thompson basiert auf dem Roman The Executioners von John D. MacDonald – und ist ein absoluter Genre-Klassiker mit hervorragenden Akteuren und einem großartigen Bernard-Herrmann-Score.

 

0 Kommentare

Mehr lesen
15 22/05

Ich glotz TV - Die tägliche TV-Schau: Freitag, 22.05.2015

Im Jahre 2011 realisierte der 1983 geborene Axel Ranisch ohne Crew, aber mit seiner wunderbaren Großmutter und zwei tollen Schauspielern den Film Dicke Mädchen. Mit seinem 2013 uraufgeführten Werk Ich fühl mich Disco gelang dem Regisseur und Drehbuchautor erneut eine meisterliche Mischung aus Tragik und Komik.


0 Kommentare

Mehr lesen
15 21/05

Ich glotz TV - Die tägliche TV-Schau: Donnerstag, 21.05.2015

In Bettina Blümners intensivem Coming-of-Age-Drama Scherbenpark kann man die talentierte Jungschauspielerin Jasna Fritzi Bauer als russisch-deutsche "angry young woman" erleben.


0 Kommentare

Mehr lesen
15 20/05

Ich glotz TV - Die tägliche TV-Schau: Mittwoch, 20.05.2015

Jim Sheridans Brothers (2009) ist ein US-Remake des dänischen Psychodramas Brothers – Zwischen Brüdern (2004) von Susanne Bier. Gewiss lässt sich über die Notwendigkeit von Remakes diskutieren – doch in diesem Fall hat sich die Neuverfilmung durchaus gelohnt, da das Trio Tobey Maguire / Natalie Portman / Jake Gyllenhaal großartige Leistungen liefert.


0 Kommentare

Mehr lesen
15 19/05

Ich glotz TV - Die tägliche TV-Schau: Dienstag, 19.05.2015

Im seinem Psychothriller Lemming zeigt Regisseur und Co-Autor Dominik Moll, wie einem erfolgreichen Ingenieur ganz plötzlich das Leben zu entgleiten droht.


0 Kommentare

Mehr lesen
15 18/05

Ich glotz TV - Die tägliche TV-Schau: Montag, 18.05.2015

Im Jahre 2008 stellte der als Fotokünstler bekannte Steve McQueen bei den Filmfestspielen von Cannes seinen ersten Spielfilm Hunger vor; in der Hauptrolle glänzte Michael Fassbender als IRA-Mitglied, das zu Beginn der 1980er Jahre nach 66 Tagen im Zuge eines Hungerstreiks im Maze-Gefängnis starb. 2011 taten sich McQueen und Fassbender erneut zusammen, um das Psychodrama Shame zu drehen.


0 Kommentare

Mehr lesen
15 16/05

Ich glotz TV - Die tägliche TV-Schau: Samstag, 16.05. und Sonntag, 17.05.2015

James L. Brooks' Melodram Zeit der Zärtlichkeit (1983) basiert auf dem gleichnamigen Roman von Larry McMurtry. Im Zentrum der Geschichte steht eine komplizierte Mutter-Tochter-Beziehung im Verlauf vieler Jahre.


0 Kommentare

Mehr lesen
15 15/05

Ich glotz TV - Die tägliche TV-Schau: Freitag, 15.05.2015

In seiner Dramödie Eltern erzählt Robert Thalheim von der Schwierigkeit, Familie, Beziehung und Beruf in Einklang zu bringen. Mit Humor, glaubhaft gezeichneten Figuren und wunderbaren Darstellern gelingt ihm ein aufrichtiger Film.


0 Kommentare

Mehr lesen
15 14/05

Ich glotz TV - Die tägliche TV-Schau: Donnerstag, 14.05.2015

Es gibt Klassiker – und es gibt absolute Über-Klassiker. Sergio Leones Spiel mir das Lied vom Tod fällt ohne Zweifel in letztere Kategorie: Der Italowestern aus dem Jahre 1968 ging in die Kinohistorie ein – viele Szenen hielten Einzug ins kollektive Gedächtnis.


0 Kommentare

Mehr lesen

«Ältere Posts

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Cineplex Kinos